Aktives Leerstandsmanagement in der Innenstadt Emmerich

Frische Geschäftsideen mit überschaubarem Risiko einfach ausprobieren!

Emmerich am Rhein

Pop-up-Konzept

Die Stadt Emmerich am Rhein ermöglicht es, interessante Ideen in innerstädtischen Ladenlokalen zu testen. Mithilfe eines Förderprogramms des Landes NRW wird die Stadt Emmerich am Rhein Leerstände in Einzelhandelslagen mit einer Reduzierung der Altmiete auf nur 20 Prozent zeitlich begrenzt an spannende Handels- und Gastronomiekonzepte, Popup-Stores, Start-ups oder Dienstleister vermieten. Darüber hinaus sollen sich zum Beispiel auch künstlerische oder soziale Projekte angesprochen fühlen, die eine Bereicherung für die Innenstadt darstellen können. Gesucht werden sowohl Neustarter als auch Experimentierfreudige, die zusätzlich zu ihrem bestehenden Betrieb neue Wege ausprobieren wollen.  Ziel ist es, dass neue Ideen Fuß fassen können und zu einer belebten Innenstadt beitragen.

Das Vermietungsmanagement verfolgt kurzfristig das Ziel mittels Moderation zwischen Händlern und Eigentümern die aktuellen Mieter in der Innenstadt zu binden. Mittelfristig, nach Normalisierung der Corona bedingten Situation, wird versucht in direkter Ansprache der entsprechenden Expansionsverantwortlichen weitere Einzelhandels- und Gastronomieunternehmen für Emmerich zu gewinnen.
Mit der Umsetzung der Aktivitäten hat die Stadt Emmerich Schneider+Straten beauftragt. Kontaktieren Sie gerne die Projektleiterin Manuela Sommer, 0170 75 44 154, sommer@schneiderstraten.de

Aktives Leerstandsmanagement in der Innenstadt Emmerich >  | WfG Emmerich
Aktives Leerstandsmanagement in der Innenstadt Emmerich >  | WfG Emmerich